banner_ersteradvent

Kanu-Bezirkstag wurde dieses Jahr vom Ottersberg Kanu-Club ausgerichtet

| Keine Kommentare

(von links) Referent für Kanusport und Umwelt Dirk Benjes, Bezirksvorsitzender Peter Papowski, 2. Vorsitzender Klaus Lemkau, Fachwart für Kanuwandersport Arno Braemer

(von links) Referent für Kanusport und Umwelt Dirk Benjes, Bezirksvorsitzender Peter Papowski, 2. Vorsitzender Klaus Lemkau, Fachwart für Kanuwandersport Arno Braemer

Der Fachverband Kanu des Bezirks Lüneburg traf sich zur jährlichen überregionalen Tagung. Gastgeber waren in diesem Jahr die Kanuten des Ottersberger Kanu-Clubs. Sie organisierten den reibungslosen Ablauf des Treffens für mehr als sechzig angereiste Kanu-Sportler, Vertreter verschiedener Vereine, darunter auch zahlreiche Kinder und Jugendliche.
Die Veranstaltung des Landeskanuverbands Niedersachsen wurde pünktlich vom Bezirks-Vorsitzenden Peter Papowski (PKC Celle) eröffnet. In seinem Jahresbericht ging der Vorsitzende auf die Aktivitäten der vergangenen Saison ein und berichtete unter anderem von der Teilnahme am Landeskanutag in Barsinghausen. Zentrales Thema war der Bau eines neuen Leistungszentrums. An den gemeinsamen Kanufahrten auf Bezirksebene nahmen wieder zahlreiche Paddler teil.
Bezirksjugendwartin Karen Erdmann (PKC Celle) berichtete von den Schüler-Jugendspielen des Landeskanuverbands, die dieses Jahr in Celle stattfanden. Bei den anschließenden Ehrungen wurden diverse Kinder und Jugendliche mit Preisen und Gutscheinen ausgezeichnet. Bezirkswanderwart Arno Braemer (TV Jahn Walsrode) nahm die Ehrungen der Erwachsenen und der Vereine vor. Vereinssieger ist der PKC Celle mit den meisten gepaddelten Flusskilometern. In der Punktewertung belegt der TSV Ihlienworth den ersten Platz. Jutta Opfermann (WSV Verden) hat mit 4077 Kilometern die höchste Einzelleistung unter den weiblichen Paddlern erbracht. Manfred Krüger (TSV Ihlienworth) erreichte mit 4810 Kilometern den ersten Platz der männlichen Paddler. Ebenso erwähnenswert bleiben die Verleihungen des wiederholt erreichten Wanderfahrerabzeichens in Gold für Männe Lehmann (WSC Westen, Gold 30) sowie für Klaus Lemkau (OKC Ottersberg, Gold 5).
Die Neuwahlen ergaben eine Wiederwahl des Vorsitzenden Peter Papowski und der Bezirksjugenwartin Karen Erdmann (beide PKC Celle). Zweiter Bezirksjugendwart wurde Bastian Engel (WSV Verden). Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig von der Versammlung gewählt. Die Referenten für Kanu und Umwelt Dieter Bartels (PKC Celle) und Dirk Benjes (KW Rotenburg) berichteten über Bestrebungen, weitere Befahrungsverbote für die Wassersportler zu erlangen. So wurde im Bereich der Ilmenau ein Naturschutzgebiet eingerichtet. Für die Wümme bei Borgfeld wurde zwischen den Naturschutzbehörden und dem Landeskanuverband Bremen ein Befahrungsverbot für die Wintermonate vereinbart.
Das nächste Treffen der Kanuten des Bezirks wird das Bezirksanpaddeln im April 2008 in Rotenburg sein. Der nächste Kanu-Bezirkstag wird in einem Jahr in Lachendorf bei Celle stattfinden.

Autor: Stefan

Stefan ist der Pressewart des Ottersberger Kanu-Clubs. Er verfasst Artikel, kommuniziert mit Journalisten und wagt sich von Zeit zu Zeit auf abenteuerliche Touren auf fernen wilden Flüssen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.