Hartmut Holsten ist neuer Kassenwart der KanutenNach dreizehn Jahren Vorstandsarbeit legte Horst Heitmann sein Amt in jüngere Hände

| Keine Kommentare

Der neue und der alte Kassenwart (li. Hartmut Holsten, re. Horst Heitmann)

Der neue und der alte Kassenwart
(li. Hartmut Holsten, re. Horst Heitmann)

Am vergangenen Wochenende hielt der Ottersberger-Kanu-Club seine Jahreshauptversammlung ab. Vorsitzender Arno Gundlack rief noch einmal die vielen Paddelfahrten der vergangenen Saison in Erinnerung. Besonders hervorzuheben war der Kanu-Nachmittag im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Ottersberg, der stets bis zum letzten Platz ausgebucht ist. Ähnlich großen Andrang gab es beim Schnupperpaddeln für Erwachsene, das der Verein auch im laufenden Jahr wieder durchführen wird. Im Herbst vergangenen Jahres richtete der OKC das Bezirksabpaddeln aus, was mit rund 60 Teilnehmern aus der Region ein großer Erfolg war.
Wanderwart Armin Viets-Blendermann wies auf die neu erlassene Naturschutzverordnung Fischerhuder Wümmewiesen hin, die eine eingeschränkte Befahrbarkeit für bestimmte Wümmeabschnitte und zu festgelegten Zeiten beinhaltet. Auch dürfen die Ufer dort künftig nicht mehr betreten werden. Der Verein praktiziert bereits seit langem aktiven Naturschutz und meidet seit Jahren freiwillig die Befahrung des Wümme-Mittelarmes, so Viets-Blendermann.
Jugendwart Etienne Gruchmann freute sich über ein neues Kanu für das Hallenbad-Training der Kinder- und Jugendabteilung. Aufgrund neuer Bestimmungen hat er im vergangenen Jahr das Silberne DLRG-Rettungsschwimmabzeichen absolviert. Für seine geleisteten Dienste wurde ihm gedankt.

Die Geehrten (von li. nach re.: Klaus Lemkau, Sandra Viets, Marc Gundlack, Arno Gundlack, Horst Heitmann, Hartmut Holsten, Rebecca Blendermann, Etienne Gruchmann)

Die Geehrten (von li. nach re.: Klaus Lemkau, Sandra Viets, Marc Gundlack, Arno Gundlack, Horst Heitmann, Hartmut Holsten, Rebecca Blendermann, Etienne Gruchmann)

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Sandra Viets, Klaus Lemkau und Arno Gundlack mit einer Anstecknadel geehrt. Eine Auszeichnung im Rahmen der Bezirksmeisterschaften im Kanu-Wandersport erhielten drei Jugendliche. So bekamen Marc Gundlack (1134 km, 1. Platz), name_text (921 km, 2. Platz) und Rebecca Blendermann (1005 km, 1. Platz) zum ersten Mal das Silberne Wanderfahrerabzeichen verliehen. Klaus Lemkau erhielt für 1452 gepaddelte Kilometer zum wiederholten Male das Bronzene Wanderfahrerabzeichen.
Bei den Neuwahlen wurde Vorsitzender Arno Gundlack einstimmig wiedergewählt und Etienne Gruchmann als Jugenwart von der Versammlung bestätigt. In das Amt des neuen Kassenwartes der Kanuten wurde Hartmut Holsten gewählt. Er übernahm den Posten von Horst Heitmann, der den Vorstand dreizehn Jahre lang in dieser Funktion unterstützt hat und nun nicht mehr kandidierte. Für seine Verdienste wurde Horst Heitmann zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt und ihm als Dank ein Wandteller überreicht.
Für am Kanu-Sport Interessierte weist der Verein auf seine Internetseite unter www.ottersberger-kanu-club.de hin.

Autor: Stefan

Stefan ist der Pressewart des Ottersberger Kanu-Clubs. Er verfasst Artikel, kommuniziert mit Journalisten und wagt sich von Zeit zu Zeit auf abenteuerliche Touren auf fernen wilden Flüssen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.