Auf den Spuren von Torfschiffern und KünstlernOttersberger Kanuten auf Pfingsttour im Teufelsmoor

| Keine Kommentare

Ottersberger Kanuten auf der Hamme

Ottersberger Kanuten auf der Hamme

Ganz auf den Spuren der Torfschiffer von einst bewegten sich die Kanuten des Ottersberger Kanu-Clubs auf ihrer diesjährigen Paddeltour am Pfingstwochenende. So starteten die Paddler bei durchwachsenem aber trockenem Wetter auf ihrem Heimatfluss, der Wümme, um über Borgfeld und Ritterhude die Hamme zu erreichen. Hier ging es, inzwischen abhängig vom Gezeitenstrom der Nordsee, anschließend noch einige Kilometer flussaufwärts die Hamme entlang. Die Begegnung mit historischen Torfkähnen ließ diesen Flussabschnitt zu einem besonderen Erlebnis werden. In Waakhausen angekommen wurden auf moorigem Boden die Zelte aufgeschlagen. Am nächsten Tag blieb noch Zeit für die Besichtigung der Künstlerkolonie Worpswede. Anschließend paddelten die Kanuten nach Passieren der Hamme-Schleuse in Ritterhude mit auflaufendem Wasser die Wümme flussaufwärts in Richtung Heimat zurück. In den drei schönen, aber auch anstrengenden Tagen wurden von den Paddlern über einhundert Kilometer im Boot zurückgelegt.

Autor: Stefan

Stefan ist der Pressewart des Ottersberger Kanu-Clubs. Er verfasst Artikel, kommuniziert mit Journalisten und wagt sich von Zeit zu Zeit auf abenteuerliche Touren auf fernen wilden Flüssen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.